Kanada folgt Australien in den Final


News Redaktion
Sport / 26.11.22 21:32

Nach Australien erreicht auch Kanada das Endspiel im Davis Cup. Die Nordamerikaner gewinnen am Finalturnier im spanischen Malaga im Halbfinal gegen Italien 2:1.

Kanadier Félix Auger-Aliassime überzeugte im Halbfinal (FOTO: KEYSTONE/AP/Joan Monfort)
Kanadier Félix Auger-Aliassime überzeugte im Halbfinal (FOTO: KEYSTONE/AP/Joan Monfort)

Matchwinner war der Weltranglisten-Sechste Félix Auger-Aliassime, der mit dem 6:3, 6:4-Sieg im Einzel gegen Lorenzo Musetti (ATP 23) zum 1:1 ausglich und danach auch das Doppel an der Seite von Vasek Pospisil gewann. Die beiden bezwangen Matteo Berrettini/Fabio Fognini 7:6 (7:2), 7:5. Den Punkt für Italien holte Lorenzo Sonego (ATP 45), der den höher eingestuften Denis Shapovalov (ATP 18) 7:6 (7:4), 6:7 (5:7), 6:4 besiegte.

Kanada steht in diesem Wettbewerb zum zweiten Mal nach 2019 im Final. Damals setzte es gegen Spanien eine 0:2-Niederlage ab. Auf dem Papier sind die Nordamerikaner gegen Australien favorisiert. Die Australier streben im 48. Final den 29. Triumph an.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chefwechsel bei der Schweizerischen Bankiervereinigung
Wirtschaft

Chefwechsel bei der Schweizerischen Bankiervereinigung

Bei der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) kommt es zu einem CEO-Wechsel. Jörg Gasser verlässt die SBVg, um sich beruflich neu zu orientieren, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Die Suche nach einem Ersatz für den Geschäftsführer läuft bereits.

In Obwalden gibt es weiterhin nur auf Antrag Prämienverbilligung
Regional

In Obwalden gibt es weiterhin nur auf Antrag Prämienverbilligung

Obwalden verbilligt die Krankenkassenprämien weiterhin nur auf Antrag. Der Kanton führt vorerst keinen Automatismus ein. Einen solchen hatte eine Motion gefordert, die im Rat chancenlos war. Das Thema bleibt aber pendent, da ein Bericht dazu in Bearbeitung ist.

Tote und Verkehrschaos durch Kälte und Schneestürme in Nordostasien
International

Tote und Verkehrschaos durch Kälte und Schneestürme in Nordostasien

Zigmillionen Menschen in Nordostasien kämpfen mit klirrender Kälte und Schneestürmen, bei denen in Japan allein fünf Menschen ums Leben kamen. Das extreme Winterwetter, das Experten auch als Folge des Klimawandels beschreiben, sorgte in Südkorea und Japan für Flugausfälle und Verkehrschaos. Die Temperaturen fielen auf Rekordtiefstände. Im Norden Chinas an der Grenze zu Russland wurde aus der Stadt Mohe mit minus 53 Grad die niedrigste jemals in der Volksrepublik gemessene Temperatur gemeldet. Auch die Mongolei und Nordkorea litten unter bitterer Kälte.

Devils von Nashville gebremst - Moser in Faustkampf verwickelt
Sport

Devils von Nashville gebremst - Moser in Faustkampf verwickelt

Die Nashville Predators stoppen in NHL auch dank Roman Josi den Lauf der New Jersey Devils. Janis Moser lässt bei den Arizona Coyotes die Fäuste sprechen.