Brioche-Burgerbrötchen selbst gemacht


Eliane Schelbert
Ratgeber / 27.05.20 10:40

Der Burger gehört unter die Top 5 aller Fast Food Produkte die von Herr und Frau Schweizer bestellt werden.  Aber, wieso bestellen, wenn man den Burger auch einfach zu Hause hinzaubern kann... ...und erst noch mit einem selbst hergestellten Brötchen...

Brioche-Burgerbrötchen selbst gemacht (Foto: KEYSTONE /  / )
Brioche-Burgerbrötchen selbst gemacht

Herstellung für 4 Burgerbrötchen

  • 200g Weissmehl 
  • 100g Milch
  • 24g Rahm
  • 1 Eigelb
  • 30g Butter
  • 12g Hefe
  • 8g Zucker
  • 4g Salz

  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

Mehl, Milch, Rahm, Hefe und Zucker miteinander für rund 5 Minuten mischen. Anschliessend das Salz und die Butter unter den Teig kneten. Erneut für rund 8 Minuten kneten, bis der Teig eine geschmeidige Struktur hat. 
Nun soll der Teig für eine Stunde um das Doppelte aufgehen. Am besten wird die Schüssel mit einem Tuch abgedeckt. 
Der Teig wird nach dem Aufgehen in vier gleichmässige Stücke geschnitten oder auf rund 100 Gramm abgewogen. 
Formt nun die Teiglinge zu einer Kugel. Achtet dabei darauf, dass die Kugeln so wenig Lufteinschluss haben, wie möglich. Nun drückt ihr die Brötchen so flach wie möglich und bestreut die Brötchen auf der Oberfläche nach Belieben mit Sesam. 
Lasst die Burger vor dem Backen nochmals 10 Minuten aufgehen. 
Anschliessendkönnen die Brötchen bei dem vorgeheizten Ofen (220 Grad) für rund 10 bis 15 Minuten gebacken werden. 

Tipp: Damit die Brötchen mehr glänzen, kann die Brötchenoberfläche mit wenig Ei angestrichen werden.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Furchterregend": Neuseelands grösste Stadt Auckland unter Wasser

Nach massiven Regenfällen mitten im neuseeländischen Sommer stehen weite Teile der grössten Stadt Auckland unter Wasser. Die Bürger der Metropole auf der Nordinsel mit 1,6 Millionen Einwohnern wurden vom Zivilschutz aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen.

Weltweite Störung legt Microsoft-Dienste lahm
Wirtschaft

Weltweite Störung legt Microsoft-Dienste lahm

Microsofts Dienste wie Teams und Outlook sind für viele Unternehmen ein Rückgrat für die tägliche Büroarbeit. Nun waren sie plötzlich für weltweit weg. Ein Fehler in den Netzwerk-Einstellungen hatte schwere Folgen.

Aufregung in Russland um Baerbock-Aussage
International

Aufregung in Russland um Baerbock-Aussage

In Russland gibt es zunehmend Aufregung um eine Äusserung der deutschen Aussenministerin Annalena Baerbock über einen "Krieg gegen Russland".

Zehn Palästinenser bei Militäreinsätzen getötet - Warnungen aus Gaza
International

Zehn Palästinenser bei Militäreinsätzen getötet - Warnungen aus Gaza

Bei Konfrontationen mit dem israelischen Militär sind im Westjordanland nach palästinensischen Angaben zehn Menschen getötet worden. Allein neun kamen am Morgen bei einer Razzia in der Stadt Dschenin ums Leben, wie das Gesundheitsministerium in Ramallah am Donnerstag mitteilte. Dutzende weitere wurden verletzt, darunter vier schwer. Es war einer der tödlichsten Militäreinsätze seit Jahren in dem palästinensischen Autonomiegebiet. Am Nachmittag sei zudem ein 22-Jähriger nördlichen von Jerusalem bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten erschossen worden. Das Blutvergiessen schürt Befürchtungen vor einer weiteren Eskalation der ohnehin schon angespannten Sicherheitslage in Israel und den Palästinensergebieten.